Bin ich Alkoholiker?

Ab wann man Alkoholiker ist

Leere Flaschen - bin ich Alkoholiker?

Eine Alkoholabhängigkeit entsteht schleichend und unbemerkt. Früher oder später stellt man sich dann die Frage, ob das eigene Trinkverhalten bereits problematisch ist. Wir helfen Ihnen, Ihre Situation besser einschätzen zu können.

Lesedauer 5 Min.
Thema Alkoholismus
Schwerpunkt Gesundheit

Betrachten wir zunächst die nackten Zahlen. Alkohol ist allgegenwärtig, kein anderes Suchtmittel ist derart gesellschaftlich akzeptiert und weit verbreitet. Der durchschnittliche Alkoholkonsum pro Jahr liegt bei knapp 10 Liter pro Kopf (Deutschland, 2013). Etwa 1,6 Millionen Menschen sind alleine in Deutschland akut alkoholsüchtig.

Jugendliche machen im Durchschnitt bereits mit etwa 13 – 14 Jahren erste Erfahrungen mit Alkohol. Mit 16 – 17 Jahren konsumiert bereits etwa jeder Vierte regelmäßig mindestens einmal pro Woche.

Doch was bedeutet das für das eigene Trinkverhalten? Sehen wir uns zunächst an, was man unter einem Alkoholiker versteht.

Kurze Definition eines Alkoholikers: Jemand der durch sein Trinkverhalten gesundheitliche Folgeschäden erlitten hat oder abhängig geworden ist.

Durch diese Definition wird klar, dass die Menge des konsumierten Alkohols kein verlässlicher Indikator ist.

Kriterien Alkoholiker

Wissenschaftlich betrachtet sind sechs Kriterien definiert, von denen mindestens drei zutreffen müssen:

  • starker Wunsch oder Zwang, Alkohol zu trinken
  • Kontrollverlust in Bezug auf die Menge, den Beginn oder das Ende des Konsums
  • körperliche Entzugserscheinungen bei Konsumstopp oder Konsumreduktion
  • Toleranzentwicklung
  • Vernachlässigung anderer Tätigkeiten, um stattdessen zu konsumieren, Alkohol zu beschaffen oder sich vom Konsum zu erholen
  • trotz dem Wissen um körperliche Spätfolgen weiterer Alkoholkonsum

Oft fällt es schwer, sich ehrlich und offen Antworten auf diese Fragen zu geben. Was bedeutet Kontrollverlust genau, wie merkt man eine Toleranzentwicklung und wer hat nicht schon mal etwas vernachlässigt, um lieber mit Freunden etwas trinken zu gehen?

Einfacher ist es, sich folgende kurze Ja/Nein Fragen zu stellen. Sollten Sie mehr als zweimal mit „Ja“ geantwortet haben ist es zumindest ratsam sich näher mit dem Thema zu beschäftigen.

  • Haben Sie (erfolglos) versucht Ihren Alkoholkonsum einzuschränken?
  • Haben andere Personen Ihr Trinkverhalten kritisiert und Sie damit verärgert?
  • Hatten Sie schon Schuldgefühle wegen Ihres Alkoholkonsums?
  • Haben Sie jemals schon gleich nach dem Aufstehen getrunken, um „in die Gänge zu kommen“ oder sich zu beruhigen?

Ab wann Alkoholiker?

Die Frage, wann von einer Gefährdung für die Gesundheit auszugehen ist, hängt hauptsächlich von der getrunkenen Alkoholmenge ab. Doch jeder konsumiert unterschiedlich – der eine ein Glas Wein, der andere eine Flasche Bier. Um die verschiedenen Mengen und den unterschiedlichen Alkoholgehalt der Getränke leichter messen zu können, geht man von einem sogenannten „Standardglas“ aus:

Ein Standardglas entspricht 20g Alkohol. Das sind etwa:

ein großes Glas Bier (0,5l)
oder
ein ¼ Liter Wein
oder
3 kleine Schnäpse á 2cl (40 vol%)
oder
2 Gläser Sekt

Um nun das Risiko für die Gesundheit abschätzen zu können, gelten folgende Grenzen:

Harmloser Alkoholkonsum

Frau stellt sich die Frage: Bin ich Alkoholier?
Wenn Sie glauben, womöglich Alkoholiker zu sein, kann ein einfacher Test helfen.

Für Männer gilt ein Konsum von etwas mehr als 8 Standardgläser pro Woche als relativ harmlos. Frauen sollten nicht mehr als 5-6 Standardgläser pro Woche konsumieren.

Allerdings sollte an mindestens zwei bis drei Tagen pro Woche völlig auf Alkohol verzichtet werden.

Riskanter Alkoholkonsum

Als „Gefährdungsgrenze“ für riskanten Alkoholkonsum gelten für Männer etwa 21 Standardgläser pro Woche. Für Frauen liegt der Wert bei 14 Standardgläsern pro Woche.

Hier besteht bereits ein hohes Risiko für akute Probleme und chronische Beschwerden.

Sehr hohes Risiko

Männer, die mehr als 5 Standardgläser pro Tag trinken gehen ein sehr hohes Risiko für ihre Gesundheit ein. Für Frauen gilt ein Wert von 3 Standardgläsern pro Tag.

  • Handbuch Alkohol – Österreich, 3. Auflage
Redaktionelle Bearbeitung: Benjamin Slezak
Erste Veröffentlichung:
Letzte Aktualisierung:
Das könnte Sie auch interessieren:
Wie man einen Alkoholiker erkennt
Was tun bei einer Alkoholvergiftung?
Mindestalter für Alkoholkonsum