Promillerechner - Alkoholrechner

Berechnen Sie Ihren Blutalkohol

0.00
 
 
 
00:00
Konsumierte Getränke antippen
Promillerechner Finger
Promillerechner großes Bier-0
Alkoholrechner kleines Bier-0
Promillerechner Glas Wein-0
Alkoholrechner Schnaps-0
Persönliche Angaben
Promillerechner Frau
Alkoholrechner Mann
 75-+
 00:00-+

So funktioniert der Alkoholrechner

  • Geben Sie durch einfaches Antippen des jeweiligen Getränkes an, wie viele und welche Getränke Sie konsumiert haben.
  • Durch mehrmaliges Antippen können weitere Getränke hinzugefügt werden.
  • Um eine genauere Bestimmung des Blutalkohols zu ermöglichen, wählen Sie bitte Ihr Geschlecht und Gewicht aus.
  • Geben Sie abschließend noch an, wann Sie Ihr erstes alkoholisches Getränk konsumiert haben.
  • Der Promillerechner zeigt den geschätzten Promillewert sofort an. Neben dem Ergebnis finden Sie eine ungefähre Schätzung, wann Ihr Promillewert unter 0.5 fallen wird.

Hinweise zum Promille Rechner

Der Alkoholrechner liefert nur Näherungswerte und darf nicht zur Beurteilung der Fahrtüchtigkeit verwendet werden.

Die Blutalkoholkonzentration ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Bitte beachten Sie, dass die Ergebnisse nicht alle individuellen Einflüsse berücksichtigen können und daher nur einen Hinweis auf den tatsächlichen Blutalkohol geben können.

Der Promille-Rechner sollte keinesfalls dazu genutzt werden, zu entscheiden, ob man noch ein Fahrzeug führen darf oder nicht. Die errechneten Werte sind nur Näherungswerte!

So rechnet der Alkoholrechner

Formel des Blutalkohols
Der Alkoholrechner verwendet die Formel nach Widmark. Die Menge des Getränks wird in ml angegeben, der Alkoholgehalt in Volumsprozent.

Zur Schätzung des Blutalkohols verwendet der Promillerechner die Formel nach Widmark. Dabei wird die Menge des konsumierten Alkohols (in Gramm) durch das sogenannte reduzierte Körpergewicht geteilt.
Um den Alkoholgehalt der Getränke zunächst in Gramm umzurechnen, muss die Flüssigkeitsmenge des Alkohols (in ml) mit dem spezifischen Gewicht von Alkohol (0,81) multipliziert werden. Wasser hat beispielsweise ein spezifisches Gewicht von 1, Alkohol ist also leichter als Wasser.

Mann nimmt nach Verwendung des Promillerechners ein Taxi
Zeigt der Promillerechner eine Alkoholisierung an, sollten Sie sich nicht mehr ans Steuer setzen. Beachten Sie, dass der Alkoholrechner nur eine ungefähre Schätzung angeben kann.

Der getrunkene Alkohol verteilt sich innerhalb des Körpers. Da nur der Wasseranteil im Organismus Alkohol aufnehmen kann, müssen zunächst die festen Bestandteile des Körpers abgezogen werden – man spricht vom reduzierten Körpergewicht.

Da sich der Wasseranteil von Männern und Frauen unterscheidet, wendet Widmark einen jeweils anderen Verteilungsfaktor an (0,7 für Männer bzw. 0,6 für Frauen).

Sollte Ihr Gewicht stark über- oder unterdurchschnittlich sein, könnte der berechnete Wert unerwartet stark von der tatsächlichen Blutalkoholkonzentration abweichen.

Zuletzt wird noch das sogenannte Resorptionsdefizit berücksichtigt. Nur ein Teil des getrunkenen Alkohols gelangt auch in die Blutbahn. Da etwa der Mageninhalt die Aufnahme von Alkohol in den Blutkreislauf beeinflusst, kann die Menge des resorbierten Alkohols nur geschätzt werden.

Promillerechner Beschränkungen

Der Promillerechner hat aus praktischen Gründen nur 4 Getränkekategorien zur Auswahl. Dadurch wird das Ergebnis zwar ungenauer, der Rechner jedoch leichter zu bedienen. Eine genaue Bestimmung des Blutalkohols ist ohnehin nicht möglich, alle Alkoholrechner bieten nur mehr oder weniger vage Schätzwerte. Um eine bessere Einschätzung des Alkoholgehalts verschiedener Getränke zu ermöglichen, können Sie folgende Tabelle verwenden:

Getränk Alkoholgehalt
Bier 3,5 - 7 Vol. %
Wein 8 - 12 Vol. %
Likör 30 - 50 Vol. %
Branntwein 40 - 50 Vol. %
Whisky 40 - 55 Vol. %
Portwein 15 Vol. %
Rum 45 Vol. %
Sekt 12 - 14 Vol. %

Nach der Verwendung des Promillerechners

Achten Sie auf Ihre Sicherheit. Der Körper baut Alkohol nur langsam ab. Verlassen Sie sich dabei nicht auf Tipps und „Tricks“ die den Alkoholabbau beschleunigen sollen. Beachten Sie auch die gesetzlichen Bestimmungen, es drohen empfindliche Strafen bis hin zum Führerscheinentzug.

Redaktionelle Bearbeitung: Benjamin Slezak
Erste Veröffentlichung:
Letzte Aktualisierung:
Das könnte Sie auch interessieren:
Alkohol im Straßenverkehr: Tipps und Tricks
Alkoholvergiftung: Erkennen und erste Hilfe leisten
Alkohol: Wirkung und verantwortungsvoller Konsum
Die Phasen des Alkoholismus