Alkoholabbau Promille pro Stunde

Alkoholabbau in der Disco

Wer sich nach Alkoholkonsum ans Steuer eines Autos setzt, sollte auf seine Fahrtüchtigkeit achten. Womöglich sind seit dem letzten Getränk schon einige Stunden vergangen – aber wie lange benötigt der Körper eigentlich, um den Alkohol abzubauen?

Benjamin Slezak
Mag.
Benjamin
Slezak
Psychologe
Lesedauer 2 Min.
Thema Straßenverkehr
Schwerpunkt Gesundheit

Alkoholabbau pro Stunde

Als Faustregel gilt: nach einer Stunde ist der Alkoholspiegel im Blut um etwa 0,1 – 0,2 Promille gesunken.

Dabei wird der Großteil, über 90 %, in der Leber abgebaut. Ein kleiner Teil wird über die Atemluft abgegeben („Alkohol-Fahne“), mit dem Urin ausgeschieden oder über die Haut ausgeschwitzt.

Um die Wartezeit bis zur nächsten Autofahrt zu bestimmen, können Sie einfach einen Promillerechner verwenden. Er liefert einen ungefähren Richtwert, wie lange es dauert, den Alkohol im Blut abzubauen.

Allerdings sollte auch hier unabhängig vom tatsächlichen Promille-Wert beachtet werden: Nur wer in seiner Fahrtüchtigkeit nicht beeinträchtigt ist, darf ein KFZ lenken.

Tipps zum Alkoholabbau

Ein Erwachsener baut etwa 0,1 ‰ bis 0,2 ‰ pro Stunde ab.

Der Alkoholabbau findet überwiegend in der Leber statt. Ein Erwachsener baut etwa zwischen 0,1 ‰ und 0,2 ‰ Alkohol pro Stunde ab. Die Menge an abgebautem Alkohol hängt auch vom Alkoholisierungsgrad ab. Bei Blutalkoholspiegeln über 2 ‰ läuft der Alkoholabbau schneller ab, es ist also schwierig, einen allgemein gültigen Wert anzugeben.

Unterschiede im Alkoholabbau bei Männern und Frauen konnten nicht sicher nachgewiesen werden. Von besonderer Bedeutung ist die Frage des Abbaus bei der Beurteilung von Verkehrsunfällen unter Alkoholeinfluss.

Im Verdachtsfall wird der Alkoholabbau im Sinne des Angeklagten interpretiert – bei der Bestimmung des höchstmöglichen Blutalkohols wird von einem Abbau von 0,2 ‰ pro Stunde ausgegangen. Bei der Feststellung des niedrigsten möglichen Blutalkohols wird 0,1 ‰ pro Stunde angenommen.

Das einzige, was wirklich Hilft den Alkohol aus dem Körper zu bekommen: Zeit.

Kann man den Alkoholabbau beschleunigen?

Nein. Folgende Dinge helfen nicht, den Alkoholabbau zu beschleunigen:

  • Kaffee
  • Sport
  • viel Wasser trinken
  • schwitzen
  • frische Luft

Zwar kann sich der Körper nach einer kalten Dusche oder einem Power-Nap frischer anfühlen, an der Blutalkoholkonzentration ändert dies jedoch freilich wenig.

Mann versucht Alkoholabbau mit Wasser
Der Alkoholabbau lässt sich durch das Trinken von Wasser nicht beschleunigen.

Es bleibt also nichts übrig, als zu warten. Überschätzen Sie nicht die Geschwindigkeit des Alkoholabbaus! Wer seinem Körper nur wenige Stunden Schlaf gönnt und sich danach ans Steuer setzt, riskiert, mehr als 0,5 ‰ Restalkohol im Blut zu haben. Erlauben Sie sich stattdessen ein wenig mehr Erholung und verzichten Sie besser auf das Auto.

Ein-Glas-Regel

Die Ein-Glas-Regel hilft, die eigene Verkehrstüchtigkeit besser einschätzen zu können.

Als durchschnittlicher Verkehrsteilnehmer mit über 60 kg Körpergewicht könnte man nach einer Mahlzeit entweder 0,5 Liter Bier, ¼ Glas Wein oder 4 cl Schnaps konsumieren und wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit unter der 0,5-Promille-Grenze.

Die Werte verstehen sich als Richtwerte. Sollten Sie deutlich weniger Körpergewicht, gesundheitliche Beschwerden oder einen leeren Magen haben, könnten Ihre individuellen Promille-Werte abweichen.

Der Körper benötigt zum Abbau des Alkohols etwa 3 Stunden. Ein Glas Bier oder Wein wäre danach abgebaut. Nun kann also ein weiteres Glas konsumiert werden, ohne die 0,5-Promille-Grenze zu überschreiten.

Beispiel für die Ein-Glas-Regel:

 Stunden seit dem
ersten Getränk 
 Gläser Wein/Bier 
gerade eben 1 Glas
vor 3 Stunden 2 Gläser
vor 6 Stunden 3 Gläser
  • Handbuch Alkohol – Österreich, 3. Auflage
    (Online, letzer Zugriff am )

Das Titelbilder stammt von http://www.wikihow.com und untersteht der „Creative Commons“ Lizenz.

Erste Veröffentlichung:
Letzte Aktualisierung:
Das könnte Sie auch interessieren:
Sturztrunk - Was ist das?
So funktioniert ein Alkomat
Alkohol am Steuer: Tipps und Tricks